Ich möchte Sie bitten, sich vorzustellen und Ihren Aufgabenbereich bei BNP Paribas Asset Management (BNPP AM) kurz zu beschreiben.

Als Rentenfondsmanager bin ich bei BNPP AM für die Euro-Aggregate-Strategie verantwortlich, die überwiegend in Staats- und Unternehmensanleihen hoher Qualität der Eurozone investieren, sowie für Rentenfonds, die sozial verantwortlich (SRI) und auf einen positiven gesellschaftlichen und ökologischen Beitrag (Solidaritätsfonds) ausgerichtet sind.

Was sind Ihre täglichen Aufgaben?

BEI GREEN BONDS
FLIESST DAS GELD
AUSSCHLIESSLICH
IN PROJEKTE, DIE
DEN ÖKOLOGISCHEN
WANDEL UNTERSTÜTZEN

Ich investiere die Vermögenswerte meiner Kunden in Anleihen. Durch den Kauf von Anleihen leihen wir Unternehmen, Staaten oder öffentlichen Stellen Geld, das sie für ihre Zwecke verwenden. Bei grünen Anleihen fließt das Geld ausschließlich in Projekte, die den ökologischen Wandel unterstützen. So etwa in Unternehmen, die Windkraft- oder Solaranlagen bauen und damit zur Energiewende beitragen.
Die Möglichkeit, in soziale und ökologische Vorhaben zu investieren und diese damit voranzubringen, hat mich schon lange fasziniert. Daher war ich sehr froh, bei BNPP AM einzusteigen und für das SRI-Management im Anleihenteam verantwortlich zu sein. Das entsprach genau dem, was ich wollte – durch Kapitalanlagen etwas Sinnvolles zu bewirken.
In der Debatte geht es oft darum, dass die Finanzwelt sich von der Wirtschaft abgekoppelt hat. Wenn wir das Vermögen unserer Kunden verwalten, können wir das Kapital nachhaltigen und ethisch orientierten Unternehmen zuweisen.

BEI GREEN BONDS FLIESST DAS GELD AUSSCHLIESSLICH IN PROJEKTE, DIE
DEN ÖKOLOGISCHEN WANDEL UNTERSTÜTZEN

Das
Interview

Wie hat sich aus Ihrer Sicht der Übergang zu Nachhaltigkeit entwickelt?

IM JAHR 2010 BETRUG
DAS FONDSVOLUMEN
UNSERES SRI-FONDS
30 MILLIONEN EURO –
HEUTE SIND ES
800 MILLIONEN

Ich kann Ihnen ein gutes Beispiel geben: Als ich 2010 zu BNPP AM kam, betrug das Vermögen des von mir gemangten SRI-Fonds 30 Millionen Euro – heute sind es 800 Millionen. Um das große Interesse aufzufangen, haben wir 2017 einen Fonds aufgelegt, der in grüne Anleihen investiert und der heute – darauf bin ich wirklich stolz – bei über 1 Milliarde Euro liegt.
Zu beobachten, dass das Interesse der Kunden an dieser Art der Geldanlage stetig wächst, ist für mich als Fondsmanager überaus befriedigend. Vielleicht wird die Frage sehr bald lauten, warum man überhaupt noch andere als grüne Anleihen und grüne Projekte finanziell unterstützen sollte.
Die Projekte liefern greifbare Ergebnisse. So lassen sich die Auswirkungen auf die Umwelt berechnen, beispielsweise über vermiedene CO2-Emissionen oder in Megawatt/Stunde an produzierter erneuerbarer Energie.

IM JAHR 2010 BETRUG DAS FONDSVOLUMEN UNSERES SRI-FONDS 30 MILLIONEN EURO –
HEUTE SIND ES 800 MILLIONEN

Sie sind also in einem Arbeitsumfeld tätig, wo man Ihre Überzeugungen in vollem Umfang respektiert?

Absolut. Bei BNPP AM gibt es eine eindeutige Strategie in Bezug auf nachhaltige Investitionen, die oberste Priorität hat. Das ist ein echter Vorteil, wenn es darum geht, innovative Projekte auf den Weg zu bringen. Das Management unterstützt innovatives Denken in diesem Bereich. Zudem kann man auf den Support der BNP Paribas Gruppe zählen, die ebenfalls für ihr Engagement im Bereich der nachhaltigen Finanzen bekannt ist.
Dieser Rückhalt ist ein echter Vorteil, denn die Emittenten und die Unternehmen werden immer offener, insbesondere bei grünen Anleihen.

Glauben Sie, dass der Finanzbereich darauf einwirken kann, dass die Welt nachhaltiger wird?

Ja, denn indem wir das Vermögen unserer Kunden verwalten, investieren wir und verleihen Geld. Auf dieser Basis können sich Unternehmen nachhaltig entwickeln und wir können damit eine Wirkung erzielen. Für die Finanzierung der Energiewende sind grüne Anleihen unentbehrlich. Sie sind Finanzinstrumente, die dem Anlegen Sinn und Wirkung verleihen.

Ist Innovationsgeist ein wesentlicher Aspekt Ihrer täglichen Arbeit bei BNPP AM?

Unser Engagement für Nachhaltigkeit ermöglicht Innovationen in allen Bereichen. Wir zielen darauf, innovative Projekte zu finanzieren, die Umweltschäden reduzieren, die aber auch soziale Aspekte wie Mikrofinance berücksichtigen.
Als Pionier im SRI-Bereich brachte BNPP AM vor fast 20 Jahren den ersten sozial verantwortlichen Rentenfonds heraus. Und: Alle Unternehmen des Konzerns unterstützen diese Projekte – mühsame Überzeugungsarbeit ist bei uns überflüssig.

BNPP AM LEGTE VOR FAST 20 JAHREN DEN
ERSTEN NACHHALTIGEN RENTENFONDS AUF

Überblick über
alle Experten