Ich möchte Sie bitten, sich vorzustellen und Ihren Aufgabenbereich bei BNP Paribas Asset Management (BNPP AM) kurz zu beschreiben.

BNPP AM IST FÜHREND
BEI NACHHALTIGKEIT,
ABER WIR MÜSSEN
UNS KONTINUIERLICH
WEITERENTWICKELN

Ich bin Co-Head of Global Product Strategy bei BNPP AM. In meiner Funktion trage ich dazu bei, die Strategien und Dienstleistungen zu definieren, die wir unseren Kunden anbieten, und dabei ihre aktuellen Bedürfnisse und ihrer wahrscheinlichen Wünsche in der Zukunft zu berücksichtigen. Ein großer Teil meiner Arbeit besteht darin zu bestimmen, wie nachhaltig unsere neuen Produkte sein sollen. Über die konkreten Produkte hinaus habe ich auch beim Übergang zu nachhaltigem Investieren mitgewirkt und bin Mitglied in unserem Sustainability Committee. Ich beschäftige mich damit, wie wir unsere Vertriebsmitarbeiter und auch unser Netzwerk von über 60 ESG1-Spezialisten innerhalb unserer Global Client Group darin schulen können, über Nachhaltigkeit zu reden, wie wir sicherstellen, dass alle unsere Anlagestrategien wirklich Nachhaltigkeit integrieren, und wie wir über Nachhaltigkeit an unsere Kunden berichten. Außerdem verbringe ich einen großen Teil meiner Zeit damit, zu überlegen, worauf wir uns als Nächstes konzentrieren sollten. BNPP AM ist führend bei Nachhaltigkeit, aber das wird nicht lange so bleiben, wenn wir uns nicht weiterentwickeln.

BNPP AM IST FÜHREND BEI NACHHALTIGKEIT,
ABER WIR MÜSSEN UNS KONTINUIERLICH WEITERENTWICKELN



Warum haben Sie ein persönliches Interesse an Nachhaltigkeit?

Ich habe einen großen Teil meines Arbeitslebens in Hongkong verbracht. Während meiner Zeit dort habe ich mit eigenen Augen gesehen, wozu der Mensch in Bezug auf Umweltverschmutzung fähig ist. Ich habe an vielen Strandsäuberungsaktionen teilgenommen. Dort gab es Müll aller Art, auch medizinische Abfälle. Gleichzeitig spielen dort Kinder und gehen baden. Und es gab tote Fische. Als diese Fische aufgeschnitten wurden, waren sie voller Plastik.
Eine weiterer persönlicher Grund ist, dass ich Niederländer bin. Im Laufe der Zeit ist es uns in den Niederlanden sehr gut gelungen, uns vor dem Meer zu schützen, aber mit dem Anstieg der Meeresspiegel wird es noch teurer und technologisch anspruchsvoller, das Land vor dem Wasser zu schützen. Der Klimawandel ist für mich daher sehr real.
Wir alle müssen unsere Verhaltensweisen ändern. Selbst wenn es nur ein kleiner Schritt ist – jeder einzelne Schritt könnte einen Schneeballeffekt auslösen, und jeder sollte verstehen, dass er dazu beiträgt, wenn der Schneeball an Größe gewinnt.

Das
interview

Warum halten Sie nachhaltiges Investieren für wichtig?

DIE ENERGIEWENDE
IST VERMUTLICH
DIE GRÖSSTE
ANLAGECHANCE,
DIE ES GIBT

Achtet man beim Investieren nicht auf Nachhaltigkeit, bringt man damit im Grunde zum Ausdruck, dass es in Ordnung ist, nicht nachhaltig zu sein. Wenn Sie also zum Beispiel Werte aus einem der traditionellen Indizes kaufen, unterstützen Sie damit alle Unternehmen in diesem Index, unabhängig davon, ob sie Nachhaltigkeit integrieren, Teil der Energiewende sind und sich für Umweltverschmutzung interessieren oder nicht. Immer mehr Anleger verstehen, dass der Verzicht auf eine aktive Entscheidung für nachhaltige Investitionen eigentlich eine aktive Entscheidung für die Beibehaltung des Status quo ist.
Hinzu kommt, dass es bei Investitionen ja auch immer darum geht, Rendite zu erzielen. Meiner Meinung nach bietet die Energiewende wahrscheinlich die größte Anlagechance, die es aktuell gibt – zumindest in meiner Generation. Die Einbeziehung von Nachhaltigkeit macht also sehr viel Sinn, sowohl im Hinblick auf das Risiko-Rendite-Verhältnis als auch unter dem Gesichtspunkt Gutes zu tun.

DIE ENERGIEWENDE IST VERMUTLICH
DIE GRÖSSTE ANLAGECHANCE, DIE ES GIBT

Trägt BNPP AM stärker zur Nachhaltigkeit bei als andere Vermögensverwalter?

ALS TEIL DER
BNP Paribas
GRUPPE HABEN
WIR DEUTLICH MEHR
EINFLUSS

Ich denke schon. Wir berichten unseren Kunden über alle unsere Leistungskennzahlen, damit sie sehen, dass wir in Bezug auf nachhaltige Investitionen aufrichtig und ernsthaft handeln. Darüber hinaus veröffentlichen wir unser „Green Book“, wo wir unsere Referenzen und unsere Alleinstellungsmerkmale gesammelt darstellen. Es basiert nicht auf Aussagen von uns, sondern auf Aussagen glaubwürdiger Dritter über uns. Neben älteren Studien kam ShareAction2 kürzlich in einem Bericht zu dem Schluss, dass BNPP AM eindeutig ein Spitzenreiter, wenn nicht sogar der Spitzenreiter auf dem Gebiet des nachhaltigen Investierens ist, insbesondere im Hinblick auf die Art und Weise, wie wir in den Dialog mit Unternehmen gehen. Wir haben diese Referenz in unser „Green Book“ aufgenommen, zusammen mit einem Diagramm, das zeigt, dass wir in der Regel auf Hauptversammlungen Klimabeschlüsse mit unserer Stimme unterstützen – weit häufiger als unsere Wettbewerber. Es gibt viele Belege dafür, dass sich unsere globale Nachhaltigkeitsstrategie, die Art und Weise, wie wir ESG integrieren, und unsere Richtlinien für verantwortliches unternehmerisches Handeln von der Masse unterscheiden. Wenn wir uns nicht in dieser Form abheben würden, könnten wir nicht zeigen, wie ernst es uns mit ESG ist. Und ich bin sicher, dass wir durch unsere Arbeit in einer so großen Organisation wie BNP Paribas viel für eine nachhaltige Welt erreichen können.

ALS TEIL DER
BNP Paribas
WIR DEUTLICH MEHR EINFLUSS

Ist es schwierig sicherzustellen, dass alle Anlageteams ESG-Aspekte einbeziehen?

Es ist eine große Herausforderung. Denn wir haben viele verschiedene Anlageteams auf der ganzen Welt, von denen jedes einen anderen Anlageprozess anwendet. Ein wichtiger Schritt war die Einrichtung des ESG Integration Validation Committee. Dieses Gremium gibt unseren Anlageteams vor, was wir von ihnen in Bezug auf die ESG-Integration erwarten. Und die Teams müssen dem Ausschuss über ihre Aktivitäten berichten. Dies ist ein wichtiger Bestandteil, um sicherzustellen, dass wir ESG-Aspekte konsequent in unser Angebot integrieren.

Mit welchen neuen ESG-Produkten können wir demnächst rechnen?

Unsere nachhaltigen themenbezogenen Strategien haben sich als sehr beliebt erwiesen. Unsere Kunden investieren gerne in Unternehmen, die nach Lösungen für die Nachhaltigkeitsprobleme suchen, denen die Welt gegenübersteht – und beispielsweise die Energiewende voranbringen. Aus meiner Sicht sind diese Strategien ein zentraler Bestandteil unseres Angebots. Die neueste Strategie, die wir auf den Weg gebracht haben, knüpft an die Themen Biodiversität und Wiederherstellung von Ökosystemen an. Wir glauben, dass dies weltweit ein sehr wichtiges Thema ist, und wir freuen uns, dass wir unseren Anlegern die Möglichkeit geben können, ihr Kapital einzubringen, um dazu beizutragen, diese bedeutenden Herausforderungen anzugehen.

ACHTET MAN BEIM INVESTIEREN NICHT
AUF NACHHALTIGKEIT, BRINGT MAN DAMIT
IM GRUNDE ZUM AUSDRUCK, DASS ES IN
ORDNUNG IST, NICHT NACHHALTIG ZU SEIN

1 ESG: Umwelt, Soziales, Governance
2 ShareAction-Leading-Practice-2021.pdf

Überblick über
alle Experten